Dienstag, 22. Dezember 2015

Draus vom Walde komm ich her....




Ich verabschiede mich für dieses Jahr mit ein paar Deko Impressionen aus unserer Wohnung. Ich habe dieses Mal sehr spät angefangen zu dekorieren, da Mr. Mauskewitz und ich noch gar nicht so genau wussten wo wir die Feiertage verbringen werden. Aber nun sind wir daheim, also gibt es auch noch ein wenig Deko auf die Schnelle (Einige Inspirationen habe ich mir, wie man sicher unschwer erkennt, aus dem Netz geholt) Kennt ihr schon diese tollen Brotpapiertütensterne? Da bastele selbst ich gerne, wenn so ein tolles Ding in 3 Minuten fertig ist und auch noch schön aussieht ;)

Ich wünsche euch allen tolle Feiertage und wir sehn uns dann im nächsten Jahr.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Finale


Wie das halt immer so ist, machen mich die Fotos von mir in dem Kleid jetzt skeptisch, ob das Vogue Kleid nicht doch eventuell ein Fall für die Tonne ist. Allerdings war der Stoff wirklich recht teuer und es wäre schon schade drum.
Das Oberteil ist doch irgendwie viel zu gross und die Ärmel sitzen leider auch immer noch nicht wirklich optimal. Vielleicht habe ich im neuen Jahr doch die Musse alles nochmal zu trennen und kleiner zuzuschneiden. Es ärgert mich echt, das ich nun schon so lange an dem Ding rumpuzzle und es trotzdem nicht richtig sitzt.
Was denkt ihr, tragbar oder eher nicht? Anders als die Vorlage sieht es bei mir eher aus wie ein Mantelkleid.


Ganz im Gegenteil zu dem Vogue Kleid, hab ich den Santa Fe Dress ganz ohne Änderungen, in der Grösse M, in einem Tag zugeschnitten und auch fast fertig genäht und finde ihn optimal. Die tausend Falten vorne machen einiges her, wenn man dann doch recht flachbrüstig ist wie ich. Der Stoff macht sich toll finde ich, allerdings werde ich beim nächsten mal doch etwas dünneren bevorzugen, denn mein Krinkeljersey ist zweilagig und bei Falten, wo schon mal 8 Lagen Stoff übereinander verarbeitet werden müssen, wird’s dann doch etwas sperrig.


Und die tollen Kleider die die anderen Damen genäht haben könnt ihr beim grossen Finale hier sehn !


Sonntag, 13. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 4


Weihnachtskleid Nr. 1 ist fertig. Natürlich gab es mal wieder einige Probleme. Laut Massangaben auf dem Schnitt habe ich tatsächlich Grösse 16 zugeschnitten (was mich schon ein wenig gegruselt hat) Ergebnis: der Rock war auf Anhieb perfekt und wird jetzt das „Non Plus Ultra“ Fake Wickelunterteil für alle zukünftigen Schnitte :)
ABER, naja so ein „aber“ kommt ja immer. Das Oberteil war um ca 3 Nummern zu gross. Leider nur in der Breite und das auch nicht unbedingt in der Taille, obwohl ich die extra etwas weiter gelassen habe, kommt ja noch ein Gürtel drüber, nicht aber in der Länge (obwohl ich klein bin). So habe ich es bei der Grösse 16 belassen, aber in Brusthöhe ca 4cm an beiden Seiten, also insgesamt 16cm !!! an Umfang weggenommen und noch die Brustabnäher ein wenig vergrössert und verschoben.
Das wiederum hatte zur Folge das die Armlöcher jetzt deutlich kleiner waren und ich (ohne wirklich zu wissen was ich da so genau tue) sowohl an den Armausschnitten als auch an den Ärmeln selber rumgeschnibbelt habe. Irgendwie habe ich es dann geschafft, nach langem Kampf, die blöden Ärmel einzusetzen.
Fazit: Mal wieder wäre ein Probekleid sinnvoll gewesen...aber ich lerne ja nie dazu und habe selten Lust eins zu nähen.
Grundsätzlich bin ich zufrieden, allerdings fällt das Oberteil bei mir völlig anders als auf Püppi. Es klappt weit auf und es entstehen Falten, aber mit Untershirt finde ich es eigentlich ganz sexy so. Ihr werdet es ja beim Finale noch an mir bewundern dürfen.

So und nun mach ich mich an das 2. Kleid, denn Weihnachten hat ja noch mehr Tage ;)


PS: Und nachdem ich das Foto nun anschaue fällt mir auf, was niemandem vorher aufgefallen ist, der Wrap des Oberteils ist auf der anderen Seite als der des Rocks....toll, ihr findet mich weinend beim Auftrennen :(

Wie weit die anderen Damen so sind könnt ihr hier sehn !

Sonntag, 6. Dezember 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 3


Alles ist zugeschnitten, ein paar Abnäher und Schnittteile sind auch schon genäht. 


Da ich ja aus meinem Stoffvorrat arbeite, hatte ich mal wieder zu wenig Stoff. Da das Kleid aber ein Fake Wickelkleid ist, habe ich den unteren Rock einfach geteilt und zur Hälfte aus einem sehr schönen und leicht glitzerigem Stretch Futterstoff genäht. Ich hoffe jetzt das es wenig bis gar nicht auffällt, denn es ist ja der Überschlag drüber. Aus dem gleichen Stoff werde ich dann auch das Unterkleid nähen und hoffe, wenn der Überschlag dann doch mal aufklappen sollte, es gewollt und nicht angestückelt aussieht. Wenn es zu stark aufschlägt, nähe ich den Überschlag einfach zur Hälfte fest.


Und wie es bei den anderen Damen so läuft könnt ihr hier sehn.


Sonntag, 29. November 2015

Wintermantel Sew Along Finale


Naja, irgendwie bin ich mit dem Pepernoot Coat fertig geworden, aber leider bin ich total unzufrieden.
Die Kapuze ist einfach zu gross und sperrig, obwohl ich sie mittlerweile sogar schon um 4cm rundherum gekürzt habe.
Vorne die Blende unter den Knebelverschlüssen klappt immer um und bleibt nicht vernünftig sitzen.
Aber im Grossen und Ganzen muss ich einfach sagen ich fühle mich nicht wohl in dem Mantel.
Der Fellstoff trägt enorm auf, auch die etwas höher sitzende Taille ist dabei nicht wirklich zum Vorteil und nach unten geht der sperrige Stoff dann auseinander. Ich fühle mich wie „der Prominente im Sack“
Fazit: So in dieser Form werde ich diesen Mantel wohl nicht tragen. Wenn ich wieder ein paar Nerven habe mich dran zu geben, werde ich wohl die Kapuze komplett abschneiden und nur einen Stehkragen belassen und vielleicht kürze ich das ganze zu einer Jacke, in der Hoffnung das es dann ein wenig schlanker ausfällt.
Hat sonst vielleicht noch jemand Ideen wie das Teil zu retten ist?



Und vielleicht interessiert es ja jemanden wie ich die Knebelverschlüsse zusammengebastelt habe:


Die hoffentlich tolleren Ergebnisse von meinen Mitstreiterinnen bei diesem Sew Along könnt ihr hier bewundern.


Sonntag, 22. November 2015

Weihnachtskleid und Wintermantel Sew Along


Ganz knapp hat bei Eurer Abstimmung das Vogue Kleid gewonnen, daher werde ich von diesem als Weihnachtskleid hier weiter berichten.
Der Stoff bleibt der Gleiche wie geplant, ein fester Jersey in Schlangenoptik. Das Schnittmuster ist auch angekommen. Jetzt muss ich mich nur noch für eine Grösse entscheiden und es kann losgehen. Wie es bei den anderen Damen so weitergeht könnt ihr hier sehn.

Ich hoffe ich darf diesen Post direkt mit dem Winterjacken Sew Along hier verlinken, denn ich war letztes Wochenende noch kein bisschen weiter und konnte daher nichts Neues posten. Nun sind die Ärmel drin und sitzen auch halbwegs vernünftig. Ich muss sie auf alle Fälle noch einkürzen, das war mir auch vorher klar, aber ich wusste noch nicht ob ich sie einfach krempeln soll oder wirklich kürzen. Ich tendiere zum Kürzen, was denkt ihr? (siehe rechter und linker Ärmel )
Die Taschen sind aufgenäht gefallen mir aber ganz und gar nicht. Jetzt weiss ich nicht ob ich sie wieder abtrennen kann oder ob das Löcher hinterlässt, das muss ich erst prüfen.


Sehr überzeugt bin ich im Augenblick nicht von dem Mantel. Das Nähen erfolgt grösstenteils im Blindflug, da man durch den Pelz nicht wirklich sieht was man tut. Der Pelz erweisst sich auch wie ein Tausendfüssler, wenn man etwas auflegt bewegt es sich einfach weiter, was ein genaues Positionieren fast unmöglich macht. Auch ist er ziemlich schwer und sperrig zu verarbeiten. Ich fürchte ein wenig dieser Mantel wird mein Waterloo :(



Samstag, 14. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015


Ich habe eigentlich 4 Projekte die ich noch in der nächsten Zeit genäht haben möchte. Alle eher als lange Tunika und nicht wirklich als Kleid. Da ich mal wieder festgestellt habe Röcke ziehe ich zwar an, aber Kleider versauern irgendwie im Schrank und Tunikas sind meine grosse Liebe. Sagt mir doch einfach welches von den 4 Projekten ihr am liebsten als Weihnachtskleid verfolgen würdet?

Nummer 1 ist das Nachnähen eines Kleides das ich mir (recht teuer für meine Verhältnisse) in Brighton gekauft habe und beim ersten Mal tragen ist mein Oel/Wasser BH irgendwie perforiert und die ganze Sosse hat sich ins Kleid ergossen. (NICHT lustig kann ich euch sagen) Leider kann ich den riesen Flecken nicht mehr rausbekommen und ausserdem ist vom vielen zu heiss waschen auch das Unterkleid eingelaufen. Aber ich denke auseinandernehmen und nachnähen sollte da drin sein. Als Stoff habe ich hierfür einen wunderbar weichen dunkelgrau melierten Jersey aus meinem Vorrat.



Nummer 2 ist der Vogue Schnitt 1285. Bei dem hat es mir einfach dieser super schöne ausgefallene gezackte Kragen angetan. Ich werde aber wohl nicht die Abnäher nach aussen setzen, das finde ich irgendwie seltsam. Hierfür habe ich einen Schlangenlook Jersey aus meinem Fundus im Visier.



Nummer 3 ist der Santa Fe Dress von Nancy Zieman. Auch hier bin ich begeistert von diesem angerafften voluminösen Ausschnitt, ich glaube auch er wird irgendwie 2 lagig genäht. Ich habs mir noch nicht so ganz genau angeschaut. Auf alle Fälle nähe ich das Kleid mit Armen. Zu diesem Schnitt habe ich an einen gewaffelten bordauxfarbenen Jersey aus meinem Fundus gedacht.



Nummer 4 der Burda Schnitt 7174. Ich werde wohl auf die Falten unten verzichten (mal schauen) Hierfür habe ich schon lange einen tollen beige/natur Leinenstoff zur Seite gelegt.



Dann mal schnell HIER rübergehüpft und schauen was die anderen Damen so vor haben. 


Montag, 9. November 2015

Jeder braucht eine Lunchbag ...

...oder auch nicht.
Auch ein Geschenk fuer Mr.M, allerdings hat er es schon umgenutzt und transportiert darin Raucherbedarf ;)



Mittwoch, 4. November 2015

"In De Wulf" das Restaurant und unser Menü






Auch wieder ausgesprochen lecker, aber ganz anders als im "The Jane" eher rustikal und ländlich. Serviert wurde jeder Gang von dem Koch der ihn hergestellt hat mit seiner Erklärung dazu. Auch die Weinbegleitung war sehr interessant, vieles davon hätte man normalerweise nie bestellt und für Belgien üblich gabs natürlich zu den Muscheln ein Bier.


Sonntag, 1. November 2015

Winterjacken Sew Along - 2. Zwischenstand




Wenn ich noch beim letzten Zwischenstand behauptet habe, das Zusammennähen kann ja jetzt nicht mehr so das Ding sein, hatte ich mich natürlich getäuscht. Gleichmässige Abnäher in diesen Stoff zu machen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit, weil man durch den Pelz eigentlich gar nicht sieht wo die Naht verläuft. Daher habe ich mich auch gegen offene Nähte entschieden, denn Normale sind schon eine Herausforderung.
Den Korpus habe ich jetzt so gut wie zusammen, die Arme sind in sich auch schon zusammengenäht müssen aber jetzt leicht angekräuselt werden um sie einzusetzen und das ist wieder eine Herausforderung den Kräuseln steht bei diesem Stoff auch nicht auf der „geht einfach“ Liste.
Die Knebelverschlüsse habe ich jetzt beschlossen selber zu machen. Zutaten sind alle da, aber jetzt muss erst der Rest fertig werden.
Die Taschen werde ich wohl einfach nur aufnähen so zum Reinschlüpfen. Bei den ersten Anproben sah der Mantel schon recht ordentlich aus. Die Kapuze allerdings scheint mir ein wenig zu gross für mich persönlich, vielleicht kann man die irgendwie vorne krempeln...mal schauen.
Auch wenn mir die Farbe und das Material sehr gut gefällt, würde ich wohl in Zukunft davon absehen noch einmal so was zu kaufen. Ich habe mal einen mit Teddy gefütterten Stoff vernäht, das war viel einfacher zu handhaben als dieser feine Pelz.
So jetzt huepfe ich schnell mal rueber zu den Anderen und schaue was die so machen. 



Sonntag, 25. Oktober 2015

Hamlet Sewalong "Finale in London"




Jetzt hätte ichs doch beinahe verpasst heute unser Finale in London zu posten.
Es war eigentlich zu warm für die Jacke, aber ich hab sie am Abend dann doch angehabt um zumindestens ein Foto im Barbican Center damit zu machen.
Meinen mit Totenköpfen bestickten Schal hatte ich auch mit dabei, aber dafür war es dann wirklich zu warm.
Die Tasche nach einem Schnittmuster von  DelindaBoutique, die ich auf die Schnelle noch passend zu dem Rest genäht hatte, hat mir allerdings die ganze Zeit in London gute Dienste geleistet.
Dann hüpfe ich mal schnell rüber zu Jessica.

PS: Und zu guter Letzt werde ich dann auch noch meine Jacke zum Me Made Mittwoch verlinken :)


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...